Stirnradgetriebe

Koaxialgetriebe

Koaxial aufgebaute Getriebe sind Getriebe, bei denen sich Antriebs- und Abtriebswelle auf derselben Rotationsachse befinden. Diese Getriebe werden zumeist in Servoanwendungen eingesetzt, können aber auch leicht in vorhandene Antriebsstränge integriert werden.

Wir bieten verschiedene Arten von Koaxialgetrieben an:

Planetengetriebe P koaxial

Planeten­getriebe

Das wohl bekannteste koaxiale Getriebe, bei dem sich die Planetenräder samt Planetenträger innerhalb einer feststehenden Innen­verzahnung um das zentrale, angetriebene Sonnenrad drehen. Unser Standard­programm umfasst verschiedene Arten von Planeten­getrieben, die sich wiederum um Sonderoptionen erweitern lassen.

Einfachplaneten-Überlagerungsgetriebe PE2

Drehzahl-Überlagerungs­getriebe

Im Prinzip handelt es sich um ein Planeten­getriebe, bei dem mittels eines zweiten Eingangs das Hohlrad verdreht werden kann. Somit wird eine Überlagerung der Grund­drehzahl ermöglicht, d.h. der Ausgangs­zapfen kann relativ zur Drehzahl des Antriebs­stranges beschleunigt oder verlangsamt werden. Dies kann zum Beispiel zur Synchronisation einzelner Maschinen­teile wie auch zur Fein­justierung dienen. Mehr Informationen über unsere Drehzahl-Überlagerungsgetriebe.

Stirnradgetriebe koaxial

Stirnrad­getriebe

Hierbei handelt es sich üblicher­weise um Parallel­wellengetriebe. Bei zwei- oder mehrstufigen Getriebe ist jedoch auch eine Auslegung als koaxiales Getriebe möglich, wenn dies gewünscht wird. TANDLER konstruiert und fertigt Stirnrad­getriebe individuell nach den Anforderungen unserer Kunden.